Konzeption

Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen die Kinder. Das klingt selbstverständlich. Und doch lohnt es sich, über diesen Satz einmal nachzudenken.

Er bedeutet, dass wir jedes Kind in seiner Einzigartigkeit annehmen. Wir sind eine vorschulische Bildungseinrichtung, die die Kinder auf ihrem Weg zur Schulreife intensiv begleitet. Wir wollen deren Entwicklung möglichst individuell fördern und ihre Stärken stärken. Wir gehen ein auf die speziellen Interessen und Bedürfnisse der Kinder. Schon bei der Planung und Zielbestimmung unserer Arbeit, vor allem aber bei der Durchführung und der anschließenden Reflexion behalten wir jedes einzelne Kind mit seinen eigenen Bedürfnissen im Auge.

Darin drückt sich auch aus, dass die Kita Berlebeck eine evangelische Einrichtung ist und auf christlichen Grundwerten aufbaut. Diese Grundwerte vermitteln wir den Kindern und leben sie in unserer täglichen Arbeit vor. Wir sind eine integrative Einrichtung, bieten also auch Platz für Kinder mit Handicap.
Außerdem verstehen wir uns als Ort der Begegnung für Familien.

Partizipation ist der Schlüssel zur Bildung. Das bedeutet: Die Kinder gestalten ihren Kitaalltag mit. Sie lernen, Entscheidungen zu treffen für sich oder die Gemeinschaft, Verantwortung zu übernehmen, sich eine Meinung zu bilden. Sie lernen demokratische Grundregeln.

Persönlichkeitsentwicklung

Wir fördern Selbstständigkeit und eigenverantwortliches Handeln. Wir unterstützen die Kinder dabei, sich selbst und ihre Stärken kennen zu lernen und weiter zu entwickeln. Die Erzieherinnen und Erzieher geben dazu Hilfestellung, schaffen Anreize und Freiräume, setzen aber auch Regeln fest.

Kinder benötigen für ihre Entwicklung Geborgenheit und Anerkennung. Diese wollen wir ihnen in der Kita Berlebeck geben; sie sollen gerne zu uns kommen. Wir vermitteln ihnen Sicherheit und stärken ihr Selbstwertgefühl. Vertraute Bezugspersonen in ihrer jeweiligen Gruppe sind dafür ebenso wichtig, wie die Möglichkeit, auch andere Gruppen zu besuchen und mit Kindern der anderen Gruppen in der Turnhalle, der Halle oder auf dem Außengelände zu spielen.

Sozialverhalten

Kinder lernen voneinander und miteinander.. Das gilt in besonderem Maße für das Sozialverhalten. Deshalb ermöglichen wir es, auch Kontakte zu Kindern anderer Gruppen zu knüpfen, Freundschaften zu schließen und diese zu pflegen.

In der Kita lernen die Kinder, Grenzen zu akzeptieren, aber auch selbst Grenzen zu setzen. Wir fördern Toleranz, gegenseitiges Verständnis und Hilfsbereitschaft, aber auch Konfliktfähigkeit.

Lernen

Lernen in der Kita Berlebeck bedeutet lebensnahes Lernen. Es orientiert sich am Alltag und an der Lebenswelt der Kinder. Sie sammeln Erfahrungen bei gemeinsamen Aktivitäten, bei der Frühstückszubereitung, beim Aufräumen, bei der Hygiene, der Kleidung oder den Tischmanieren.

Lernen bedeutet gerade im Vorschulalter auch Spielen. Im Spiel entfalten die Kinder Aktivität, Fantasie, Kreativität, zielgerichtete Konzentration und Vieles mehr. Wir geben deshalb immer wieder Anreize zum Spiel, stellen Materialien zur Verfügung und gestalten die Räume zusammen mit den Kindern.

Ein besonders wichtiges Lernfeld ist die Sprache. Das Kita-Team schafft für die Kinder zahlreiche Möglichkeiten, sich mit Sprache auseinanderzusetzen und mit anderen zu kommunizieren. Durch spezielle Programme – zum Beispiel „Hören, Lauschen, Lernen“ – fördern wir die Sprachentwicklung ihres Kindes und stellen rechtzeitig möglichen Förderbedarf fest.

Gesund und draußen

In der Kita wird auch auf gesunde und ausgewogene Ernährung geachtet, beim Mittagessen für die Kinder in der Ganztagsbetreuung, beim gemeinsamen Gruppenfrühstück donnerstags und auch bei von zu Hause mitgebrachtem Frühstück legen wir Wert auf Ausgewogenheit.

Wichtig für eine gesunde Lebensführung ist auch Bewegung. Kinder haben einen natürlichen Bewegungsdrang. Diesen wollen wir fördern mit Turnangeboten, freien Spielen in der Turnhalle oder auf dem Außengelände, Spaziergänge und andere Aktionen.

Mit Spaziergängen lassen sich gut Natur- und Umwelterlebnisse kombinieren – gerade in Berlebeck. Bei Waldwochen, Waldtagen oder Exkursionen lernen die Kinder die heimische Tier- und Pflanzenwelt kennen. Damit wollen wir nicht zuletzt den Respekt vor der Natur fördern. Übrigens gehört für uns auch der verantwortungsvolle Umgang mit Strom, Wasser, Lebensmitteln und Abfällen dazu.

Die Arbeit mit den Jüngsten

Wir berücksichtigen die besonderen Bedürfnisse dieser Altersgruppe zu berücksichtigen durch

einen angepasster Tagesablauf

Frühstück in der Gruppe

Eine sehr intensive Eingewöhnungsphase

Schlafmöglichkeiten auch während des Vormittags

Ein eigener kleiner Außenbereich

Zeitiges Mittagessen mit anschließender Schlafphase

Kita-Grundschule

Das letzte Jahr wird für die jeweils kommenden Schulanfänger zusammen mit der Grundschule und den Kitas in Heiligenkirchen netzwerkartig gestaltet.

Dokumentation

Wir halten die Entwicklung ihres Kindes fest und führen regelmäßig mit Ihnen Gespräche über die Entwicklung. Die Rückkopplung mit Ihnen ist uns dabei sehr wichtig. Und natürlich dokumentieren wir den Kita-Alltag auch mit Bildern und Arbeiten der Kinder im Eingangsbereich.

Zusammenarbeit mit den Eltern

Das Kita-Team legt großen Wert auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen als Eltern. Deshalb bemühen wir uns um Transparenz in unserer Arbeit und um ihr Vertrauen. Denn Sie sind als Experten für ihr Kind auch unser Erziehungspartner.

Wir bieten Elternsprechzeiten an und führen Elternabende und regelmäßige Elterngespräche durch. Eltern-Kind-Nachmittage sind ebenso Teil des Programms wie Hospitationen der Eltern in den Gruppen.

Ihre Anliegen und Wünsche können Sie auch über den Elternbeirat, den Sie jedes Jahr neu wählen, vortragen. Außerdem bilden Elternvertreter zusammen mit dem Kita-Team und Vertretern der Fürstin-Pauline-Stiftung als Träger den vom Gesetzgeber vorgesehenen „Rat der Einrichtung“.

Unsere Arbeit unterstützen Sie mit ihrer freiwilligen Mitgliedschaft im Förderverein der Kita Berlebeck. Der Fördererein hat in der Vergangenheit immer wieder dazu beigetragen, dass für die Kinder besondere Dinge angeschafft werden konnten